Viktor's Salat mit warmem Speck und warmen Zwiebeln

Für 4 Personen:
600g Baby Leaf Salat
2 Handvoll Pinienkerne
200g frischen Parmeggiano oder Grana Padano
16  Scheiben Frühstücksspeck
8 kleine Schalotten
frischen Thymian
sehr gutes Olivenöl
aceto balsamico
Butter und Honig

Den Salat waschen, trocken schleudern, die Pinienkerne anrösten, den Parmeggiano grob hobeln, Die Schalotten schälen, wenn sie groß sind, halbieren oder vierteln. 2 EL Butter in einer Pfanne auf mittlerer Hitze zerlassen, die Schalotten dazugeben, leicht anbraten, nach ca. 5 Minuten 1EL Honig und den gehackten Thymian hinzufügen, unter Rühren bei milder Hitze weich braten, wenn es ansetzt, mit ein wenig Wasser den Bratensatz lösen (mmh, besonders lecker), leicht salzen. Inzwischen den Rucola mit Olivenöl, Balsamico, Salz und Pfeffer anmachen, mit Pinienkernen und Parmeggiano belegen, den Frühstücksspeck kross anbraten, Speck und Zwiebeln zum Salat geben, servieren ... hoffentlich schmeckt´s, das ist mein erster Kochversuch frei nach Jamie Oliver.. Ihr Viktor

Rosa's Tortellini

mit köstlicher Tomatensauce

und Salbeibutter

Für 4 Personen:
600-800g frische Tortellini (im Frischepack oder vom Italiener)
2-3 Schalotten
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Je einen TL frischen gehackten Thymian, frischen gehackten Rosmarin
½ frische Peperoncini
500g Pizzatomaten
500g frische Cocktailtomaten
weißer Balsamico, Hühnerbrühe, Zucker
100g frische Salbeiblätter
Butter
Frischen Parmeggiano oder Grana padano
6 Blätter Basilikum
Ich setze das gesalzene Wasser für die Tortellini auf.

Nun mache ich die Tomatensauce, ich schnibbele die Schalotten klein, schneide die Knoblauchzehen in sehr feine Scheiben, hacke die frische Peperoncini, dann erhitze ich  schön viel (mindestens 6 EL) Olivenöl mit einem EL Butter in einer großen Pfanne mit hohem Rand, darin dünste ich die Schalotten bei mittlerer Hitze glasig, dann füge ich den Knoblauch, den Thymian und den Rosmarin und die Peperoncini hinzu , ich lösche  nach 5 Minuten das Ganze mit einem EL weissem Balsamico ab, füge ½ Tl Zucker hinzu und dann die Pizzatomaten, etwa 5-10 Minuten lasse ich das ganze einkochen, ich gebe einen TL körnige Hühnerbrühe hinzu, dann gebe ich die halbierten Cocktailtomaten dazu , nach weiteren 5-10 Minuten schmecke ich mit Pfeffer, Salz und noch einem Schuß Olivenöl ab.

Während die Sauce köchelt, erhitze ich in einem kleinen Topf 6 EL einfaches Olivenöl, darin frittiere ich bei starker Hitze die Salbeiblätter, vielleicht in 2-3 Portionen, wenn sie ihre dunkelgrüne Farbe annehmen, hole ich sie mit der Schöpfkelle heraus und lege sie in eine Schüssel, ich schmelze in einem anderen Topf ½ Pfund Butter, salze und pfeffere es kräftig, nehme es vom Herd, füge die Salbeiblätter hinzu und einen Schuss vom Fritieröl, wenn es nicht allzu bitter geworden ist. Und wenn ich Lust habe, nehme ich noch einen Schuss Zitrone.

Die Tortellini brauchen nur 2-3 Minuten, ich schütte sie ab, lasse sie abtropfen, sie kommen
in meine schönste Schüssel, werden mit ein bis zwei EL Salbeibutter  vermengt, die Tomatensauce und die Salbeibutter kommen in meinen schönsten kleinen Schüsseln, alles kommt nun auf den Tisch, dort warten schon die hungrigen Freunde, der geriebene Parmesan, und die Basilikumblätter… Das dürft ihr nie vergessen, wenn Ihr Eure Tortelliniportion mit Tomatensauce, Salbeibutter, Parmesan versehen habt, dann müsst Ihr ein Basilikumblatt dazulegen und an mich denken. Eure Rosa

Rosa's und Viktor's

köstlicher Schokokuchen

Für den Schokoladenkuchen braucht man:
200g Zartbitterschokolade (70%)
100g Butter
160g Zucker
3 Eier
2 EL Mehl (50g)
Puderzucker zum Bestreuen,
Vanilleeis und Himbeeren zum Servieren.
Im Wasserbad schmelze ich die Schokolade mit 2 El Wasser, dann füge ich Butter und Zucker hinzu, lasse sie zergehen, die Eier trenne ich, ich nehme die Schüssel aus dem Wassebad, rühre die Eigelbe mit den 2 El Mehl unter die Schokoladenmasse, bis sich alles gut vermischt. Die Eiweiße schlage ich sehr steif und hebe sie unter. Ich lege eine Springform (26cm) mit Backpapier aus, fülle die Masse ein und schiebe sie in den kalten Backofen, ich backe sie bei 180 Grad etwa 30 Minuten, er soll noch schön matschig sein
Etwa 20 Minuten vor dem Servieren hole ich das Vanilleeis aus dem Kühlschrank.

Den Schokokuchen bestäube  ich noch mit Puderzucker, ich lege auf jedes Stück eine schmelzende Vanilleeiskugel und Himbeeren darauf und daneben, ein Schuß Cointreau darüber ist auch nicht schlecht… So, das mache alles ich, Rosa, und nun ist Viktor dran, er bringt alles zu Tisch !!!

Guten Appetit! Ihre Rosa und Ihr Viktor