Wildkräutersalat mit Granatapfelkernen und feinem Kohlrabi-Carpaccio

Sie brauchen für 4 Personen:

500g Wildkräuter- oder Babyleafsalat
1 Granatapfel
1 Kohlrabi
Traubenkernöl
milder Weißweinessig
Dijonsenf
Honig
100g Kerbel

2 Stunden, bevor man lecker essen möchte, hobelt man den geschälten Kohlrabi mit einem feinen Gemüsehobel oder mit der Brotschneidemaschine in hauchzarte Scheiben.

Aus 6 El Traubenkernöl, 4 EL mildem Weißweinessig oder Balsamico bianco, Dijonsenf, Honig, Pfeffer und Salz mischt man eine leckere Vinaigrette, man hackt die Hälfte des Kerbels und darin mariniert man die Kohlrabischeiben in der Hälfte der Vinaigrette in einer verschlossenen Box für 2 Stunden im Kühlschrank.

Den Granatapfel knetet man auf der Arbeitsplatte, dann löst man die Kerne aus.

Jetzt ist es soweit:

Auf großen Tellern häuft man den Wildkräutersalat an, man drapiert die Kohlrabischeiben darauf, die Vinaigrette träufelt man drüber, den übrigen Kerbel, groß gehackt, streut man drüber und jeweils ein EL Granatapfelkerne gibt man dazu, schwarzen Pfeffer frisch darüber mahlen und ab auf den Tisch, ein fruchtig-erdiger Salatgenuss !


Karibisches Hähnchencurry mit Mango-Koriander-Reis

Zutaten für 4 Personen:

5 El Öl, 2 TL Senfkörner, 1 TL Bockshornklee, 3 frische grüne Chilischoten, entkernt und fein geschnitten, 1 Handvoll Curryblätter (getrocknet oder frisch aus dem Asiashop), 2 daumengroße Stücke frischer Ingwer, geschält und grob gerieben, 3 Zwiebeln, geschält und in Würfel geschnitten, 1 Tl Chilipulver, 1 Tl Kurkuma, 6 Tomaten, klein geschnitten oder 15 ganze Cocktailtomaten, 1 Dose Kokosmilch (400ml), Salz


4 Hähnchenbrüste, in 1 cm breite Streifen geschnitten, 1 EL Korianderkörner, zerstoßen
300g -400g Reis,  1El Butter, frische Mangowürfel, Koriandergrün, Sojasprossen, Mangochutney und Sambal Oelek


Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Senfkörner dazugeben. Warten, bis sie platzen, dann den Bockshornklee, die Chilischoten, die Curryblätter und den Ingwer zugeben. Ein paar Minuten lang unter Rühren anbraten. Die Zwiebeln ebenfalls in die Pfanne geben und 5 Minuten weiterbraten, bis sie leicht gebräunt und weich sind, dann Chilipulver und Kurkuma zugeben. Ein bis zwei Gläser Wasser und die Kokosmilch zugießen, fünf Minuten lang köcheln, bis das Ganze eine sehr sämige Konsistenz bekommen hat, vorsichtig salzen, die Tomataenstücke oder die Cocktailtomaten zum Schluß hinzufügen, dann bleiben sie schön knackig.


Die Hähnchenstreifen und die Korianderkörner unter Rühren in Öl anbraten, leicht bräunen, in die Sauce geben und zehn Minuten köcheln lassen.
Inzwischen den Reis in Salzwasser kochen, Butter unterheben,vor dem Servieren gehacktes Koriandergrün und Mangowürfel untermischen.
Mit Sojasprossen verziert servieren. Jetzt können Sie noch Sambal Oelek und Mangochutney dazu anbieten. Guten Appetit. Ihr Kapitän!!


Passionsfrucht-Joghurt-Mousse mit Minz-Ananas

Für die Mousse brauchen Sie:

350 g Joghurt
150 ml Passionsfruchtmark
100 g Puderzucker
3 Blatt Gelantine
250 g Sahne, geschlagen
Mark einer Vanilleschote

Für die Ananas nimmt man:

200 g frische Ananas
3 Zweige frische Minze
Die Schale einer Vanilleschote 1 EL Zucker

Zubereitung:

Gelatine in kaltem Wasser einlegen. Passionsfrucht und Zucker zusammen verrühren. Die ausgedrückte Gelatine mit 3 Esslöffeln dieses Pürees in einem kleinen Topf auf dem Herd auflösen.

Den Rest des Pürees mit dem Joghurt, der Sahne und der Vanille verrühren. Nun ⅓ der Passionsfrucht-Joghurt-Masse zur aufgelösten Gelatine geben.

Diesen Vorgang nennt man „angleichen“. Wenn man die Gelatine direkt in den kalten Joghurt geben würde, würde sie sofort fest werden und man erhält Fäden oder Klumpen der Gelatine im Mousse.

Das Mousse in kleine Sturzformen oder in 1 große Form geben und 1-2 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

Für die Minzananas die frische Ananas in kleine Würfel schneiden. Die Minzblätter von den Stengeln zupfen, in feine Streifen schneiden und mit der Vanilleschote und dem Zucker zusammen unter die Ananaswürfel geben. Alles 15 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.

Wenn das Mousse fest ist, aus der Form stürzen. Mit der Minzananas auf einem Teller anrichten und mit Puderzucker und frischer Minze garnieren.

Das ist ja soooo lecker, Ihre Rosa