Antipasti della casa

Warmes italienisches Landbrot ,
Schinken , frisch aus der Keule geschnitten ,
ein Viertel Mozzarella ,gegrillte Paprika verfeinert mit Knoblauch,gegrillte Zucchini, eingelegt in Zitrone, Basilikum und Minze, blanchierte Karöttchen mit Petersiliensud,
bestes Olivenöl und grobes Salz,
Pfeffer aus der Mühle

Pasta al Salvatore

Für 4 Personen nehmen Sie:
bestes Olivenöl,
2 schöne große dunkle Auberginen, in Stücke geschnitten,
1 gehäuften TL getrockneten Oregano, Meersalz,frisch gemahlenen Pfeffer aus der Mühle,
1 kleine rote Zwiebel, geschält und fein gehackt,
2 Knoblauchzehen, geschält und in dünne Scheiben geschnitten,
1 kleines Bund frische glatte Petersilie, Blätter und Stengel separat fein gehackt,
1 Handvoll grüne Oliven,
2 EL Kapern in Salz, abgespült, eingeweicht und abgetropft,
2-3 EL bester Kräuteressig
5 große reife Tomaten, grob gehackt

...außerdem 500g Penne rigate (gute italienische..), Ricotta, feingehackten Basilikum, frischen Zitronensaft, Schafskäse, 2 EL Mandelblättchen leicht geröstet, Chiliöl (Olivenöl mit frischer Chilischote, geschältem Knoblauch und grobem Salz pürieren) und gehackten Rucola und frischen Parmesan.

Als erstes bereiten Sie das Chiliöl zu, darin schwenken Sie später die fertigen Penne. In eine große Pfanne nicht zu sparsam Olivenöl gießen, die Auberginenstücke nebeneinander    hineingeben, mit Oregano und Salz würzen, durchmischen und bei starker Hitze 4-5 Minuten braten. Sobald sie goldgelb sind , die Zwiebel, den Knoblauch und die Petersilienstängel hinzugeben, noch einige Minuten weitergaren. Kommt es Ihnen zu trocken vor, nehmen Sie einfach noch einen Schuss Olivenöl dazu. Die Kapern und die Oliven hineinwerfen und das Gemüse mit etwas Essig beträufeln, sobald er verkocht ist, die Tomaten untermischen und alles noch etwa 15 Minuten köcheln lassen. Vor dem Servieren mit Pfeffer , Salz, einen Hauch Essig und einer kleinen Prise Zucker abrunden. Sie können auch noch ein paar frische Tomatenwürfel unterheben.

Während das Gemüse köchelt und das Wasser für die Pasta heiss wird, bereiten Sie aus Ricotta, grobem Meersalz, gehacktem Basilikum, frischem Pfeffer, einem sehr kräftigen Schuss Olivenöl und dem Saft von 1-2 Zitronen eine köstliche Ricottamasse zu und füllen sie in ein hübsches Schälchen. Den Schafskäse bröseln Sie in ein zweites Schälchen, beträufeln ihn mit ein wenig Olivenöl, die Mandeln kommen ins dritte Schälchen und der frische geriebene Parmesan ins vierte.

Die fertigen Penne mischen Sie mit Chiliöl und gehackten frischen Rucola nach Belieben und füllen Sie in eine gewärmte Pastaschüssel, das Auberginengemüse kommt ins hübscheste Schälchen.. Basta... Jetzt greift jeder zu und mischt sich nach Herzenslust ein köstliches Pastagericht... Bon appetito Ihre Rosa

Crostata al limone

Für den Teig:
200g Mehl,
4 EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker,
1 Prise Salz
100g kalte Butter
1 Eigelb

Für den Belag:
4 große Bio-Zitronen
2 Eier
250g Zucker
500g Ricotta
2 EL Puderzucker

Für den Teig das Mehl mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Salz mischen, auf der Arbeitsfläche häufen, in der Mitte eine Mulde formen. Butter in kleine Würfel schneiden und mit dem Eigelb in die Mulde geben.
Alles mir den Händen zu einem glatten geschnmeidigen Teig verkneten. Falls er zu trocken ist, tropfenweise kaltes Wasser unterarbeiten. Den teig zu einer Kugel formen.
Teigkugel zwischen 2 Lagen Klarsichtfolie zu einer runden Teigplatte in Größe der Form ausrollen. Eine Trate- oder Springform mit dem Teig auskleiden, einen 2 cm hohen Rand hochziehen. Den Teig 30 min. ins Gefrierfach stellen.
Für den Belag 2 Zitronen heiss waschen und die Schale fein abreiben, 1 Zitrone auspressen. Die Eier mit 150g Zucker gut schaumig schlagen, den Ricotta nach und nach unterrühren. Die Zitronenschale und den -saft untermischen.
Den Backofen auf 180°vorheizen, die Ricottamasse auf den Teigboden häufen und gleichmäßig darauf verteilen. Crostata im Ofen (Mitte, Umluft 160°) etwa 45 Min. backen, bis sie schön gebräunt ist.
Inzwischen die restlichen Zitronen heiss waschen und in sehr dünne Scheiben schneiden, Scheiben vierteln. Übrigen Zucker mit 10 EL Wasser erhitzen und kräftig aufkochen. Die Zitronenscheiben darin bei mittlerer Hitze 5 Min. kochen, abkühlen lassen.
Den Kuchen abkühlen lassen. Vor dem Servieren die Zitronenscheiben und den Sirup auf dem Kuchen verteilen, mit Puderzucker bestäuben und am besten noch warm servieren.
Mmmh, das ist so lecker, Ihre Rosa